ONLY tee / H&M skirt / PUMA sneakers via DEICHMANN* /
 SASSYCLASSY bag* / fotos by MINH SAM NGUYEN 

Der Sommer kommt und plötzlich sieht man überall kurze Röcke und Jeansshorts. Culottes sind seit letztem Jahr auch in alle Kleiderschränke gewandert und sind nicht mehr wegzudenken. Ein Teil, das allerdings (noch!) nicht an jeder Frau zu entdecken ist, ist der Minirock. Er ist etwas tricky zu tragen, weil eben ungewöhnlich, aber genau das ist das spannender an ihm. Wie trägt frau heute einen Rock in Midilänge?! Ich habe euch ein paar Tipps zusammen getragen.

  DER HOHE BUND  
Bei kleineren Frau könnte die mittlere Rocklänge das Bein verkürzen. Deshalb: setzt unbedingt auf einen hohen Bund, um euren Körper zu strecken. Am besten sitzt der Bund direkt auf eurer Taille, also der schmalsten Stelle unseres Oberkörpers.

  DAS SCHUHWERK MACHT'S  
Aufgrund der besonderen Länge bringt der Midirock etwas Schickes mit sich. Aus diesem Grund eignet sich auch abends hervorragend als Alternative zum langen Kleid! Für den Alltag tauschen wir die Nude-Pumps gegen weiße Sneakers, so wird das Outfit sportlich und modern! Meine Puma Sneakers hier haben total coole Farbflecken in Gold, die die Farbe des Rockmusters noch einmal aufgreifen (Link zu den Schuhen oben). 

  DIE WAHL DES MUSTERS  
Plissee-Röcke waren mal... Mittlerweile sind Muster wieder angesagt. Kleinere Blümchen sind süß, plakative Muster sind edler. Ich habe mich hier an Gelb getraut und mich nicht betreut, den Rock trug ich sogar schon einmal auf einer Hochzeit und bekam wirklich nur Komplimente. 

  DIE A-LINIE  
Falls ihr nicht in einem Büro arbeitet oder gewollt sexy auftreten wollt, lasst eure Finger von engen Röcken. Greift zu der entspannten A-Linie! Sie ist nicht nur hübsch, sondern auch schön luftig im Sommer. 


2 Kommentare

  1. Du siehst wirklich toll aus, ich liebe deine Tasche und der Rock steht dir soo gut :)

    Alles Liebe,
    Fee

    AntwortenLöschen