GOLA backpack* | GOLA sneakers* | MONKI blouse | 
H&M glasses | fotos by MINH SAM NGUYEN

Damals während der Schulzeit, als das Abitur und die damit verbundene fünfte Prüfungskomponente (eine 30-minütige Präsentation) in meinen Augen noch so etwas wie eine Präsidentschaftskandidatur waren, also Dinge, die man nur mit SEHR viel Stress und Mut bewältigen könnte, trug ich noch gern Jutebeutel. Wie jeder Berliner Hipster (wird das Wort eigentlich noch benutzt? ) habe ich eine Sammlung an dünnen Stofftaschen, die meisten mit einem kecken Spruch, der mit der Zeit immer verblasste oder dreckig wurde. Dass es nicht gut war für den Rücken, wenn man drei dicke Bücher und sogar Sportsachen täglich auf einer Schulter trug, war mir egal. Coolness hat eben seinen Preis.

Dann wurde ich älter, immatrikulierte mich für die naturwissenschaftlichste Wissenschaft überhaupt und scheiterte, entschied mich nach vielen Überlegungen für ein neues VWL-Studium und merkte plötzlich, dass ich schneller zunahm als früher, die ersten Lachfältchen sichtbar wurden und der Rücken auch mal weh tat nach einem langen Tag. Und so wechselte ich eines schönen Morgens abrupt zu Rücksäcken. Sie müssen das Gewicht meines uralten MacBooks halten können, eine kleine Wasserflasche und Din-A4-Blöcke. Und cool aussehen. Berliner Hipster eben.

Dieses Modell ist von Gola, ebenso die Sneakers. Kombiniert habe ich den simplen Uni-Look mit etwas Blingbling um den Hals und - wie kann es anders sein - roten Lippen. Manches bleibt einfach für immer. 


1 Kommentar

  1. Total toller Look! Der Rucksack gefällt mir super :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen