IVY REVEL top* / FLAMINDIGO bag* / TAMARIS shoes* / VOLCOM jeans* / H&M hut / fotos by MINH SAM NGUYEN

Als ich damals diesen Blog begann, wusste ich nicht, wohin mich die Reise bringen würde. Ich war noch einige Jahre jünger als heute, experimentierfreudiger, selbstbewusster, sogar dünner. Und dachte, ich bringe es ganz weit, entwickle ganz schnell den besten Stil, der alle auf den Kopf hauen würde. Ok, natürlich nicht so übertrieben, aber ich verbrachte damals deutlich mehr Zeit vor dem Spiegeln, wollte anders sein, besonders. Bei einer Schule, an der es fünfmal mehr Jungs gibt als Mädchen, fällt gefühlt jedes Outfit mehr auf. Der Spaß jeden Schultags war es, die anderen Mädels mehrfach zu begutachten. Jeder noch so dünne Armreif fiel mir auf, ich verglich mich. Wie lange ich damals mein Kopf darüber zerbrach, wie mein Abiballkleid aussehen sollte, weiß ich noch heute. Und mittlerweile? Die Mode ist mir irgendwie nicht mehr so wichtig, ich trage fünf Tage dasselbe T-Shirt (den Beweis gab es bei Snapchat @ifiwereaudrey) plus H&M Leggings und fühle mich gut. Angezogen. Einfach so.

Mit 23 Jahren stelle ich mir aber trotzdem die Frage: HABE ICH MEINEN STIL GEFUNDEN? Eigentlich nicht, glaube ich, ich schwanke zwischen so vielen Teilen und kann mich selten wirklich festlegen. Mein Kleiderschrank ist mädchenhaft und casual zugleich, bunt und schwarzweiß gemischt, T-Shirts in Unmengen, aber eben auch viele Kleider. Manchmal wünsche ich mir zu wissen, was mir wirklich steht und was ich durch meine Kleidung ausdrücken will. Die Antwort darauf habe ich zum Teil gefunden und dieses Outfit drückt sie eigentlich ziemlich gut aus... 


Auf der einen Seite stehe ich zur Zeit total auf SCHWARZ-WEIß-KOMBINATIONEN, passen einfach immer und jeder sieht damit gut aus, sogar ich :D. Da muss man nicht so viel nachdenken, sondern greift einfach nach dem ersten Teil im Schrank und schon steht das Outfit. Dann mag ich auch KLEINE TASCHEN, wo halt wirklich nur das Wichtigste reinpasst: Handy, Schlüssel, Geldbeutel, Lippenstift. Kein Schnickschnack, keine Make-Up-Tasche (die habe ich früher immer mitgeschleppt und nie benutzt...). Dann ein Hut und hübsche Loafers (nur 50,- €) für die Seriosität - eigentlich: Brauche ich überhaupt einen Grund für diese Schuhe? *___* 

Die Bluse mit dem interessanten Schnitt rundet alles ab, der Rückschlitz ist einladend und doch ganz dezent... Ich möchte meinen Stil finden und manchmal bilde ich mir ein, ich stehe schon kurz davor... Und dann gehe ich auf Instagram und sehe die ganzen anderen hübschen Mädchen, die nur so vor Selbstbewusstsein trotzen und dabei so wunderschön aussehen. Da bekommt man doch wieder Lust, sich anders anzuziehen, eben wie die Mädchen bei Instagram. Selbst die Chloé Drew Bag finde ich mittlerweile ziemlich toll, haha. 


Ich möchte MEINEN STIL FINDEN. Aber wie? Habt ihr einen Tipp? Vielleicht sollte ich mich einschließen und kein Internet mehr benutzen, haha. Komisch, wie schwierig selbst so etwas Banales wie Mode sein kann... Nach den ganzen inhaltlich wertvollen Posts (:DDD) in letzter Zeit gibt es heute also nur einen einfachen Blogpost, ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel. Bis bald wieder und habt einen schönen Sonntag :).


8 Kommentare

  1. OMG *__* Das Outfit ist von Kopf bis Fuß einfach perfekt! Alles gefällt mir richtig gut, Aber ganz besonders gut gefallen mir die LOafers und die Bluse. Der Hut steht dir super und passt perfekt in den Look rein.
    Ich glaube schon, dass du auf jedne Fall auf dem richtigen Weg bist deinen Stiel zu finden. Und dieser Stiel MUSS ja nicht in eine bestimmte Richtung gehen. Du kannst du mädchenhaft und casual sein. Das eine schließt das andere nicht aus, das ist das tolle an der Mode :)
    Liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
  2. Das hat mich jetzt an diesen Comic Strip erinnert...
    http://sarahcandersen.com/post/123551689721

    Dein Outfit ist übrigens richtig schön! :D

    AntwortenLöschen
  3. ich kann dich total verstehen!
    manchmal hab ich das Gefühl, dass ich mich mit dem einen neuen Teil gefunden hab, nun an nur noch Teile in diesem einen Stil kaufen werde und schon zwei Tage später find ich Teile, die stilistisch nicht passen, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht zu mir passen und trotzdem bin ich total begeistert und hab das Gefühl, dass es mehr als 100% passt :)
    das sind aber wenigstens postive Gedanken, ich bin zufrieden mit den Teilen. oft genug hab ich auch das Gefühl, dass die Klamotten mir überhaupt nicht stehen, nicht passen etc. - wahrscheinlich wird's immer wieder die postiven und die negativen Gedanken gebe!

    dein Outfit find ist großartig! genau mein Farbschema, auch wenn's bei mir schwarzlastiger wäre ;) die Schuhe hab ich auf jeden Fall sofort abgespeichert.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Du siehst so schön aus! Du musst dich nicht mit anderen vergleichen, sonst wäre ja jeder gleich angezogen und wie langweilig wäre das denn bitte? Ich kann mich in deinen Worten auch absolut wiederfinden, und das ist immer alles so leicht gesagt als getan...aber jeder soll sich so kleiden wie er es selbst möchte und nicht wie jemand anderes von einem eventuell erwartet! Und vielleicht ist das ja dein eigener Stil... Ein bunt gemischter eben! ;) ♡

    AntwortenLöschen
  5. Das Outfit ist spitze! Ich liebe das Shirt *-* Finde den Rückenschlitz toll :)

    Ich habe leider meinen eigenen Stil auch noch nicht gefunden. Naja, was heißt leider. Ich finde es manchmal schlimm, aber meistens ziemlich cool. Vielleicht braucht man auch garnicht seinen eigenen Stil. Ich zieh einfach das an was mir gefällt ohne an "meinen Stil" zu denken. Das ist doch schon irgendwie eine Einschränkung oder nicht?
    Sollte Mode nicht frei sein? Ich finde es toll, wenn man jeden Tag eine neue Person sein kann. An einem Tag süß, am nächsten Tag sexy und nächste Woche mal sportlich. Hauptsache man hat Spaß daran und fühlt sich nicht verkleidet.
    Deswegen habe ich leider keine Tipps für dich, um deinen eigenen Stil zu finden :(
    Nur die Worte, dass dein eigener Stil das ist, was dir einfach gefällt :)

    LootieLoo's plastic world

    AntwortenLöschen
  6. Das Shirt gefällt mir unheimlich gut :)

    http://emmabrwn.com/herbstlook/

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde dein Outfit einfach toll! Du hast schon deinen Stil gefunden :)

    teenproblem.de

    AntwortenLöschen
  8. Das Oberteil, was hinten offen ist finde ich klasse. Sehr originell. Wenn jeder mal so ein glückliches Händchen hätte...

    https://www.bewooden.de/blog/

    AntwortenLöschen