Nach Ewigkeiten komme ich doch endlich dazu, euch etwas über unseren Kurzurlaub in Amsterdam zu erzählen. Heute starten wir mit den sechs Dingen, die ihr auf jeden Fall machen solltet, wenn ihr mal in der niederländischen Hauptstadt  seid! :) Diese sind nebenbei bemerkt meine ganz persönlichen Vorschläge, wobei ich auch vieles, was ich mir vorgenahm, nicht geschafft habe, vor allem Besuche ins Van Gogh, Rembrandt und Anne Frank Museum... Ein nächstes Mal kommt bestimmt... Los geht's!

1. LOMBARDO'S BURGER
Dieser Laden wurde mir von einer Leserin empfohlen (danke!) und weil Minh immer noch auf der Suche nach seinem perfekten Burger ist, sind wir natürlich hingegangen. Die Burger sind gut und die Salate sogar noch besser, alles wird mit sorgsamer Hand und viel Liebe zubereitet, dass wir am Ende mit vollem Bauch und einem Lächeln im Gesicht wieder rausgingen. Die Preise sind außerdem total in Ordnung für Amsterdamer Verhältnisse - denn lass euch gesagt sein, als Berliner ist man an anderen Preisen gewöhnt und fällt erstmal in Ohnmacht, sobald man in Amsterdam landet.






2. POMMES, WAFFEL, KÄSE
Dass die Niederlande guten Käse machen, wusste ich bereits. Dass sie aber auch für Honigwaffeln und leckeren Pommes zuständig sind, davon musste ich mich erstmal überzeugen lassen. Eigentlich wundere ich mich nicht, weshalb meine Waage nach dem Urlaub 2 Kilos mehr anzeigt, dabei habe ich noch nicht mal die berühmten Pancakes probiert, shame on me... Mitgenommen nach Deutschland habe ich übrigens Käse und Stroopwafels, die Pommes mussten zurückbleiben...






3. BLOEMENMARKT
Ich mag Blumen wie 99% aller Modebloggerinnen unheimlich gern und deshalb ist der Amsterdamer Blumenmarkt ein fester Bestandpunkt unseres Plans, die Stadt zu erkunden, und wir wurden keinesfalls enttäuscht. Dort gibt es neben frischen Schnittblumen ganz viele Sorten von Blumenzwiebeln und Souvenirs. Vor allem fand ich dort einen Stand, der Mini-Kakteen für 1 Euro/Stück verkauft und jetzt ratet mal, wer ausgeratstet ist, haha. 10 Kakteen wurden anschließend nach Berlin transportiert und wenn wir ehrlich sind, war das eine schwieriges Unterfangen, denn zu zweit hatten wir jeweils nur ein Handgepäck und eines davon wurden für diese stechenden Pflanzen geopfert.







4. ROTLICHTVIERTEL
Als eine (übrigens schöne) Frau ganz unaufgefordert für mich ihre Brüste aus dem BH herausgeholt hat, war ich so schockiert und habe sofort weggeschaut, haha. Eine Sekunde danach habe ich meine Entscheidung bereut aber zurück kann man ja auch nicht mehr. Das Rotlichtviertel müsst ihr einfach sehen, wenn ihr in Amsterdam unterwegs seid, bevorzugt am Abend, aber auch tagsüber ist es ein Besuch wert. Wir haben uns außerdem das Red Light Secrets - Museum of Prostituation angesehen, dort erfahrt ihr, wie das Leben einer Prostitutierte aussieht und könnt sogar aus einem roten Fenster heraus auf die Straße schauen...






5. LAUFEN, LAUFEN, LAUFEN
Wir haben uns bewusst gegen Ausleih-Fahrräder entschieden und haben Amsterdam komplett zu Fuß erkundet (ab und zu sind wir in eine Straßenbahn eingestiegen, aber das sind eher Ausnahmen). Die Stadt ist so wunderschön und herrlich charmant, die Bewohner freundlich und sympathisch, dass man irgendwie gleich das Gefühl bekommt, zu Hause anzukommen. Als Deutsch-Sprechende versteht man die niederländische Sprache ziemlich gut und sonst kommt man in Amsterdam mit Englisch überall weiter. Zu Fuß laufen hat außerdem einen Vorteil: Du kannst überall stehen bleiben und Bilder machen! Auch wenn ich am Ende jedes einzelnen Tages mit sehr erschöpften Füßen ins Bett kriechen musste, hat es sich mehr als gelohnt. Wenn ihr shoppen wollt, gibt es in Amsterdam einen recht großen Topshop Store und vor allem River Island, meine neue Lieblingsmarke, die es in Deutschland leider noch nicht offline zu kaufen gibt.
 


6. COFFEESHOP
Als letzten Punkt möchte ich die zahlreichen Coffeeshops nennen, Achtung: nur wenn ihr volljährig seid! Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich auf diesem Blog Coffeeshops als Vorschlag aufnehme, denn sie gehören einfach nun mal fest zum Stadtbild Amsterdams dazu. Ganz unabhängig davon riecht man an jeder Ecke Gras - gewöhnungsbedürftig! Zurück zum Thema: Wir haben uns einen Spacecake geholt und zu zweit geteilt, allerdings kurz vorm Schlafengehen und ob er irgendwelche Wirkung hervorgerufen hätte, kann ich nur spekulieren, denn fünf Minuten später sind wir schon wegen Müdigekeit eingeschlafen, haha. Überhaupt haben wir uns tagelang nicht getraut, in einen Coffeeshop reinzugehen, weil wir ganz langweilige Nerds sind, aber das passt schon so :D. Nachtrag: Ich trinke, rauche, kiffe, ... nicht bzw. nie, macht euch keine Sorgen :).

9 Kommentare

  1. Vor einem Jahr war ich zum allerersten Mal in Amsterdam... und seitdem liebe ich diese Stadt! :)
    Das Essen, die Architektur und Kultur...
    Ein toller Post von dir und wunderschöne Bilder. Nun habe ich großes Fernweh... :)
    Liebste Grüße, Katharina

    http://thenewh2go.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte sooo gerne mal nach Amsterdam !
    Sehr sehr schöne Bilder & toller Post :)
    Love, L

    www.Lsfashiondiary.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. ein sehr schöner Post :) Ich möchte auch nächstes Jahr nach Amsterdamm fahren, wenn ich 18 bin :))

    AntwortenLöschen
  4. Oha was für ein geiler Post! Allein die Bilder sind ja mal der Hammer aber auch die Tipps finde ich sehr hilfreich und cool! Vor allem das mit dem Coffeshop finde ich voll witzig haha! Mir bist du jetzt jedenfalls nochmal sympathischer geworden (dabei dachte ich geht das gar nicht mehr) ;) ! Finde es außerdem auch mutig von dir das öffentlich zu machen, für viele sind Drogen ja ein Tabu Thema, aber das finde ich schade. Meiner Meinung nach, sollte man über alles offen reden/schreiben können/dürfen ohne verurteilt zu werden, heißt ja dann nicht, dass man dann kifft/raucht/etc. :D und wenn schon, who cares? - solange man nicht erwischt wird! ;)

    Liebste Grüße <3
    und danke nochmal für deinen Kommentar! Hab mich so mega gefreut, das glaubst du gar nicht :D (hab mich schon mal bei ask bedankt falls du's nicht mitbekommen hast oder so)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe gestern noch mit einem Kumpel angefangen, einen möglichen Amsterdam-Trip zu planen, da kam dein post wie gerufen :D :D

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolle Tipps. Vielen Dank. Amsterdam steht auf meiner Travelliste weit oben :)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe solche Travelguide posts, habe jetzt auch richtig lust auf amsterdam! :)
    irgendwie habe ich das gefühl, dass amsterdam im moment das reiseziel vieler blogger/youtuber/instagrammer ist :D

    AntwortenLöschen
  8. Amsterdam ist eine super interessante Stadt. Ich war schon zwei Mal dort. Du hättest unbedingt die Kroketten probieren müssen, die man in solchen Automaten kaufen kann, die an Kaugummie Automaten erinnern :D Aber keine Angst dort gibt es nur frisches Essen :)
    Das Rotlichtviertel fand ich auch total interessant. Ich hatte auch einige überraschende Erlebnisse dort wie du :D
    Liebe Grüße, Sylvana
    sylvana graeser blog&fotografie

    AntwortenLöschen
  9. Sau cool!!
    Ich plane einen Trip nach Amsterdam im Sommer und die Tipps sind super & jetzt kann ich es noch weniger abwarten :)
    Liebe Grüße, Vicky

    AntwortenLöschen