Ich sitze am Schreibtisch und denke nach, während ich mich als vorbildliche Studentin vorgebe und so tue, als würde ich den Vorlesungsstoff des Tages noch einmal durchgehen. Es fällt mir schwer, mich zu konzentrieren, obwohl aktuell keine Youtube oder Facebook Tabs offen sind. Es fällt mir schwer zu sagen, dass mir das neue Studium bis jetzt eigentlich ganz gut gefällt. Dass ich im gegen Satz zu Wirtschaftsmathematik nach zwei Wochen immer noch jedes Wort des Professors akustisch und inhaltlich verstehe. Dass ich das Gefühl habe, ich könnte es dieses Mal schaffen. Vielleicht sogar gut. Ich habe mir meine Chance bereits einmal aus den Händen reißen lassen und kann mich noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ich vielleicht doch fähig bin, Vieles zu lernen.

Der Grund, warum seit Ewigkeiten kein Sonntagspost mehr online kommt, ist neben Faulheit und Zeitmangel Angela. Ich bekenne mich heute öffentlich als den größten Fan ihrer Texte. Wenn es jemanden gibt, der ganz mühelos Kurzgeschichten erzählt, als wenn man gerade nach dem Abendessen noch etwas länger am Esstisch bleibt und mit seinen WG-Mitbewohnern quatscht, dann ist sie das. Wenn sonntags wieder ein Alltagsgeschwafel-Post von ihr da ist, frage ich mich, was mein Blog im Internet zu suchen hat. "Kurz bevor es zu schlimm wird, kurz bevor sie gefressen wird, zerplatzt und ihre Beine nur noch eine Träne davon entfernt sind einfach wegzulaufen und genau so weiterzumachen wie bisher, färben sich die Gewehrläufe Lila, werden wie Gummi und knoten sich selbst zu Schleifen." Boah. Ich kann weder schreiben, noch fotografieren, noch habe ich einen besonderen Stil. Ich versuche meine Ideale zu erreichen, aber ich bin gerade so GUT GENUG. Wenn wir jetzt mal gnädig sind.

Aber heute schreibe ich wieder. Weil ich schon mein ganzes Leben lang versuche, besonders zu sein, in etwas richtig richtig gut zu sein - und es klappt nicht. Früher oder später erkenne ich, dass es da draußen in der weiten Welt Millionen andere Menschen gibt, die weit besser sind als ich und denen es einfach nicht schert, wie gut sie sind auf einer Skala von 1 bis 10. Talent und Passion sind zwei Dinge, die sich im Idealfall ergänzen, müssen es aber nicht. Ich schreibe wieder, weil ich an meinen eigenen Worten arbeiten möchte, weil es mir Spaß macht, weil es euch unterhält. Und weil ich mit ganz viel Glück auch eines Tages so magisch mit den Silben jonglieren könnte wie Angela. Es ist nicht schlimm, nur gut genug zu sein, der Wille zählt. Fleiß, Selbstvertrauen, Mut. All das besitze ich. Und auch ihr. 

Manchmal haben wir zu viel Angst, etwas zu sagen, zu tun. Weil es coolere, intelligentere, arrogantere Menschen gibt, die all das, was wir können, besser rüberbringen. Wir bilden uns ein, dass wir klein und nutzlos sind und wundern uns, wenn unsere Arbeit mal richtig geschätzt wird. Dann reden wir uns ein, dass es schwachsinnig ist, sich in Unsicherheit zu baden und können dennoch nicht aus dem Pool steigen. Das ist dumm und vor allem destruktiv. Deshalb mache ich heute mal wieder einen Baby-Schritt und schreibe diesen Post, wohlwissend, dass ich ihn noch lange nicht als gut bezeichnen würde, aber: Übung macht den Meister. Ich will an mich glauben, dass ich mich bessern kann, dass ich mein Studium packe und irgendwann einen guten Job bekomme. Ich glaube an euch. Macht mit mir einen Baby-Schritt, traut euch, lasst euren Schatten zurück.

Find yourself. And be that.

9 Kommentare

  1. Wow, super toller Text. Ganz ehrlich :) gefällt mir sehr gut und ich kann mich total in dich hinein versetzen, da ich auch eine kleine Perfektionisten bin und das Gefühl habe es besonderes machen zu müssen oder das man doch irgendwie auch was verändern muss etc. :) Ich freu mich auf mehr Texte dieser Art! Liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Sau gut geschrieben! ich finds super das du das du darüber geschrieben hast was du denkst und das macht dich für mich auch viel authentischer und symphatischer :) ..außerdem konnte ich meine eigene Meinung auch in dem Text irgendwie wiederfinden. LG

    AntwortenLöschen
  3. Darum geht es in dem Text zwar nicht, aber ich bin trotzdem neugierig: Was studierst du denn jetzt? :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Chi,
    ich liebe Angelas Texte auch, genauso gern lese ich aber auch deine Sonntagspost und die von Luise (kleinstadtcarrie). Ich glaube, ihr drei könntet nicht unterschiedlicher sein, allein schon vom Aussehen/Stil her, aber genau das macht euch so besonders und toll und gefällt mir eben! Es ist ja leider schon immer so, dass wir uns mit anderen vergleichen und feststellen, dass jemand etwas besser kann, schöner aussieht, etc. aber dabei sollten wir auch einfach nicht vergessen, dass jeder Mensch auf seine eigene Art gut und besonders ist. Ich glaube, man sollte sich da einfach nicht so reinsteigern und deswegen finde ich deinen Text auch sehr schön, dass du sagst, lieber Babyschirtte machen als gar keine - vor lauter Angst. Angst existiert nur im Kopf. "Der größte Fehler den man im Leben haben kann, ist immer Angst zu haben einen Fehler zu machen." - wie Dietrich Bonhoeffer so schön sagte. Also ich freue mich jedenfalls über deine Texte und wünsche dir natürlich viel Erfolg bei deinem neuem Studium <3

    Liebste Grüße <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    P.S Außerdem kann dieses Vergleichen auch dazu inspirien besser zu werden :) so ist bei mir jedenfalls!

    AntwortenLöschen
  5. ich finde, du schreibst großartig, du fesselst mich jedes mal mit deinen worten, also zweifel bloß nicht so sehr an dir!:)
    ich drücke dir ganz feste die daumen mit deinem studium, du wirst das schaffen - es ist doch besser, etwas neues anzufangen, was einem gefällt, auch wenn man ganz von vorne, anfangen muss, als etwas durchzuziehen, was keinen spaß macht :)
    ich wünsch dir noch einen schönen sonntag, liebst katiy♥

    AntwortenLöschen
  6. Nicht gut genug? Ganz im Gegenteil, du schreibst sehr gut. Auch wenn es immer wieder Personen gibt die besser sind, letztendlich ein Ansporn für uns selbst besser zu werden. :)

    Liebe Grüße,
    Lani
    Blogged with Milk Tea

    AntwortenLöschen
  7. ganz ganz toller text liebe chi! du hast mir damit wirklich mut gegeben weiterzumachen mit meinem (kleinen) blog :-)

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  8. Unfassbar guter Post und nur wahre Worte

    Liebe Grüße <3
    Von http://petiteecherieee.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen