Ich klammere die teure Chipstüte in der einen Hand und greife mit der anderen genüsslich rein. Wenn ich mir Knabbereien hole, kann ich nie abwarten, bis ich zu Hause bin, sondern mache die Sachen ausnahmslos immer gleich auf. "Wie ein Kind", pflegt Minh gern zu sagen und schüttelt dabei den Kopf. "Lass mich in Ruhe", lache ich und halte ihm die frittierten Kartoffelscheiben hin, "die sind lecker".

Ich bin momentan so glücklich wie nie. Es ist das erste Mal seit einem halben Jahr, dass ich nachts meine Augen mit einem Lächeln schließe und weiß, dass alles gut ist. Gut wird. Dass ich keine Angst habe, nicht mehr für die Miete nächsten Monats aufkommen zu können. Ich bin bei meinem gewünschten Studiengang genommen worden und habe endlich wieder einen Weg, den ich für die nächsten paar Jahre verfolgen kann. Sicherheit. Die habe ich gebraucht. Ein halbes Jahr lang habe ich mehr oder weniger in den Tag hinein gelebt und die Entscheidung, mit dem Studium aufzuhören, habe ich zwar seitdem nicht eine Sekunde bereut, aber dennoch. Es ist schwierig, nicht zu wissen, was man will, hat, kann. Das Leben ist kein Ponyhof. Das hat mir niemand in der Schule beigebracht.

Ich bin momentan so glücklich wie nie. In ein paar Tagen schon fliege ich in die Heimat. Noch ist nichts gepackt, vorbereitet. Aber da ist dieses Kribbeln im Bauch, die Vorfreude auf das ganze zugegeben vermutlich sehr unhygienische Straßenessen, auf das Wiedersehen mit meinen Großeltern, meinen Freunden, meiner Stadt. Kein Urlaub, kein Fernweh. Wer braucht schon Strand, wenn er nach Hause kommen kann?! 11 Jahre her seit meinem letzten Herbst aus der Kindheit. Goldene Blätter, die den Staub noch ein bisschen mehr als sonst aufwedeln. Ruhe in dieser immer größer werdenden und sehr lauten Stadt. Zum Greifen nah. Endlich zu Hause sein, Kind werden. Alle drei Jahre einmal darf ich wieder in meinem Bett schlafen.

Ich bin momentan so glücklich wie nie. Er ist hier. Er ist bei mir. Geborgenheit. Das Glück, das wir teilen, scheint sich zu verdoppeln. Alles ist fein, solange meine Hand in seiner liegt. Mein Kopf auf seiner Brust. Ich möchte heute nicht viel mehr schreiben, nicht philosophieren, mich in Melancholie verlieren. Sorglosigkeit ist ein Geschenk, das man ganz schnell aus den Augen verliert. Ich bin so glücklich wie nie. Mit ihm und der Chipstüte. Mit dem heutigen Tag und dem morgigen. Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zum Stehen bringen, eine Wunderkerze anzünden. Feiern. Ich bin so glücklich wie nie, danke dafür.

11 Kommentare

  1. Es freut mich das du wieder glücklich bist bzw so glücklich wie nie! So was liest man immer wieder gern, egal ob von Menschen die man persönlich kennt oder von fremden Bloggern :D wünsche dir eine tolle Zeit in deine Heimat! Würde mich freuen wenn du uns einen Einblick davon geben würdest :) war noch nie in Vietnam, nur einmal in Thailand aber vermute es wird ähnlich sein?!
    Ach und die letzten Zeilen, kann ich auch sehr gut nach empfinden, mein Freund war nämlich gerade wieder übers WE da und das waren einfach nur 48 Stunden pures Glück! :')

    Liebste Grüße <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so schön mal von einem Menschen zu hören.
    Einfach glücklich sein und sich nicht den Kopf zerbrechen.

    Ich hoffe es hält noch lange an :)

    Liebe Grüße,
    Mindbroken

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön geschrieben und sehr inspirierend.. und Chips, die hätte ich jetzt auch gern :D
    Ganz liebe Grüße, Karo

    http://stupidstoriees.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zu deinem Wunschstudiengang! Und ganz viel Spaß in deiner Heimat wünsche ich dir!
    Das sind wirklich schöne Dinge zum glücklich sein, genieße es.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. zuerst einmal herzlichen glückwunsch!!:) was genau wirst du denn jetzt studieren? und ganz viel spaß in deiner heimat, ich hoffe genießt die zeit und machst auch ein paar schöne bilder :)
    dein text war mal wieder unglaublich, ich lese nicht sehr viele posts komplett durch, aber auf deine freue ich mich immer wieder :)
    liebst katiy♥

    AntwortenLöschen
  6. Deine Texte sind so ergreifend und jedes mal umwerfend schön geschrieben ♥
    Verrätst du, was du studieren wirst? Viel Spaß in deine Heimat :)
    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich toller Text, man kann deine Worte so nachvollziehen!!

    lg Lea


    http://www.zucker-schlecken.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. was wirst du denn studieren? :)

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toller Text, man merkt richtig wie glücklich du bist (genauso wie man in den letzten Monaten gemerkt hat, dass du es nicht warst), deswegen freue ich mich nur noch mehr für dich! :)

    lg Be

    AntwortenLöschen