Die ersten Schneeflöckchen fielen bereits am Donnerstag, doch erst heute fand ich Zeit und Laune, um ein paar Fotos zu machen. Berlin war so weiß und als ich am Donnerstag um 13 Uhr nach der Schule auf dem Weg zur U-Bahn war, sah es aus wie ein Traum. Ich schaue durch eine Art Gardinen fallenden Schnees und musste lachen trotz der soeben vermasselten Matheklausur. 

Heute ist der Großteil leider bereits verschmolzen. Ich war nach langer Zeit wieder in der Parkaue im Friedrichshain und traf unzählige Eltern, die herkamen, um mit ihren Kindern Schlitten zu fahren. So familiär, dass ich mir gar wünschte, auch eines Tages mit meinem Kind den Schnee genießen zu können. Bis elf verbrachte ich meine Kindheit in Vietnam, dass ich seitdem noch selten Gelegenheiten fand, selbst Schlitten zu fahren. Leider.

Ich trage heute einen neuen Mantel von Orsay, Jeanstreggings, einen türkisfarbenen Pullover von Mango und eine Kette von Bijou Brigitte. Die vom Schnee verdeckten Schuhe sind von Görtz. Ach ja, und meine Lippen sind orange dank 43G X-Tremr Last & Intense Red von Manhattan.




Pullover: Mango
Kette: Bijou Brigitte
Schuhe: Görtz
Mantel: Orsay

3 Kommentare

  1. Schöne Fotos! Der Pulli hat ne tolle Form und Farbe! Like it.

    Liebe Grüße,
    Lea

    AntwortenLöschen
  2. Als ich klein war hab ich in Berlin gewohnt.

    Sind dann aber weg gezogen.!


    Ich vermisse diese Stadt wirklich!
    und es ist so schön deinen Blog zu lesen!

    Wenn ich an den Friedrichshain denke,
    kommen immer Kindheitserinnerungen hoch.

    Ich war dort auch immer Schlitten fahren! ^^



    Du hast einen wirklich tolle Blog!^^

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen