Ich mag Flashmobs ziemlich gern. Weil es immer eine tolle Idee ist, Menschen zusammenzubringen und die gemeinsame Zeit, das gemeinsame Interesse entsprechend groß und fröhlich zu feiern. Wenn wir uns mal umsehen, werden wir ganz schnell feststellen, wie schwierig es ist, andere Mitmenschen zu begeistern. Irgendwie braucht man so gut wie immer nackte Haut und/oder einen Z-Promi und/oder schreiende Werbungen. Nicht dass ich das abwerten möchte, aber mal im Ernst, wir sind zu verwöhnt. Lassen uns immer seltener auf die schönen Kleinigkeiten im Leben ein, leiden irgendwann an Stress und suchen dann irgendwann den einen Kick irgendwo ganz weit weg vom Alltag. Dabei können wir uns jederzeit mit Glück und guter Stimmung umgeben lassen, wenn wir uns dafür nur öffnen würden. Eine Feel-Good-App verbraucht nur Speicherplatz auf eurem teuren Smartphone, ein Buch mit dem Titel "Stressfrei!" setzt euch nur noch mehr unter Druck. Auch ich jammere - über zu wenig Schlaf, zu wenig Zeit, überschüssiges Fett, nervtötende Vorlesungen. Auch ich muss lernen zu akzeptieren und zu genießen. Denn eigentlich bin ich glücklich. Sehr.

Ich mag Flashmobs ziemlich gern. Sheego hat einfach mal ganz spontan mitten in Hamburg einen gestartet und ich weiß nicht genau, wieviel davon gespielt wurde, aber die Stimmung sieht Bombe aus. 4 Minuten lachen, mitschwingen, die Sorgen vergessen. Bräuchte ich auch nach jedem Uni-Tag. Ich weiß nicht, ob ihr Sheego bereits kennt, es ist eine Marke für Damenmode ab Größe 40, die sich vorgenommen hat, Kleidung zu machen, die ihre Trägerinnen glücklich macht. Ich wünsche euch eine gute Nacht, geht heute früh ins Bett und habt morgen einen schönen Tag. Viel Glück :).


_____ sponsored by Sheego